Eilmeldung
This content is not available in your region

Frankreich gewinnt WM-Eröffnung: "45.000 Menschen im Stadion, gigantisch"

euronews_icons_loading
Frankreich gewinnt WM-Eröffnung: "45.000 Menschen im Stadion, gigantisch"
Copyright  REUTERS/Christian Hartmann
Schriftgrösse Aa Aa

Die Stimmung in Paris war schon weltmeisterlich: Gastgeber Frankreich hat das Eröffnungsspiel der Fußball-WM souverän gewonnen. Das 4:0 gegen Außenseiter Südkorea wurde rund um das Pariser Prinzenparkstadion ausgelassen gefeiert. Frankreich ist jetzt Tabellenführer in der WM-Gruppe A.

Weibliche Fans der "Les Bleues" feierten nach der Partie euphorisch: "V_ier Tore haben wir gesehen, das passiert nicht in vielen Spielen. Es ist großartig. Die Athmosphäre war fantastisch. Wir haben gesungen, getanzt und geschrien. Es war toll._"

Ein anderes Mädchen meinte: "Die Stimmung war magisch. 45.000 Menschen im Stadion, gigantisch. Die vier Tore lassen uns träumen. Südkorea war zwar nicht so gut, aber wir sind stolz."

Erfolgsgarantin für Frankreich war Abwehrspielerin Wendie Renard, die bereits vor der Pause zwei Treffer zum Pausenstand von 3:0 erzielte. Südkorea kämpfte aufopferungsvoll, kam aber zu keiner gefährlichen Torgelegenheit.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte auf der Ehrentribüne mitgejubelt.

Frankreichs Fachblatt L` Équipe sah einen "brillanten Auftakt":

Ministerpräsident Édouard Philippe: "Ein starker Anfang!!!"