Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Unwetter mit Hagel und Sturmböen fegt über italienische Adriaküste

Unwetter mit Hagel und Sturmböen fegt über italienische Adriaküste
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Hitzewelle der vergangenen Woche hat eine Schlechtwetterfront die italienische Adriaküste erreicht. Badegäste am Strand von Tortoreto in den Abruzzen mussten kurzerhand die Flucht vor dem schnell heraufziehenden Unwetter ergreifen.

Schwere Unwetter mit Sturm und Hagel sorgten auch andernort für Chaos - in Pescara wurden 18 Menschen durch apfelsinengroße Hagelkörner verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Zahlreiche Autos und Fensterscheiben gingen durch den Hagel zu Bruch.

Die anschließenden heftigen Regenfälle sorgten für eine Sturzflut in der Stadt, zahlreiche Straßen standen kniehoch unter Wasser - Autos wurden weggespült.

Die Feuerwehr berichtete von Dutzenden Einsätzen: Winde von bis zu 150 Kilometer pro Stunde ließen Bäume umstürzen und blockierten zahlreiche Straßen.

Die Schlechtwetterfront soll nun in Richtung Süden abziehen.