Wutanfall von Varoufakis bei Passkontrolle in Paris

Video "La Nueva Espana"
Video "La Nueva Espana" Copyright Screenshot "La Nueva Espana"Monteur
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Am Flughafen Roissy in Paris ist es bei einer Passkontrolle des ehemaligen griechischen Finanzministers zu einem Streit gekommen.

WERBUNG

Bei einer Passkontrolle am Flughafen Charles de Gaulle in Paris hat der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis wütend reagiert. Der linke Politiker sagte, er habe das Dokument vorgezeigt, aber in dem Moment, in dem sich ihre Ellenbogen berührt haben, habe der Sicherheitsmann "gewaltsam" reagiert. Laut Augenzeugen habe Varoufakis von "Machtmissbrauch" gesprochen,

Der 58-jährige Varoufakis war gerade aus Athen kommend in Paris gelandet. 

Die französischen Behörden erklärten, die Kontrolle habe vor allem dazu gedient, Passagiere zu kontrollierenm die aus Kairo kamen, denn die Maschine der "Aegean Airlines" war vor einem Zwischenstopp in Athen aus der ägyptischen Hauptstadt gekommen.

Mehrere Medien - wie LA NUEVA ESPANA - verbreiten ein Video des Zwischenfalls.

Vor wenigen Wochen war Yanis Varoufakis ins griechische Parlament gewählt worden.  Seine Partei MeRA25  - was in etwa für "Europäische realistische Ungehorsams-Front" steht - erreichte 3,4 Prozent und kam also über die Drei-Prozent-Hürde. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tod im Terminal 2F: Iraner, der 18 Jahre am Flughafen Roissy CDG lebte, ist dort gestorben

Messerattentäter von Paris hat vermutlich psychische Probleme

Überfüllte Weihnachtsmärkte im Elsass: Straßburg vor Besucherrekord