Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Frankreich: Elisabeth Borne ist neue Umweltministerin

Elisabeth Borne
Elisabeth Borne -
Copyright
REUTERS/Charles Platiau
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat Verkehrsministerin Elisabeth Borne zur neuen Umweltministerin ernannt.

Sie übernimmt den Posten zusätzlich zu ihrem bisherigen Amt.

Damit löst Borne Francois de Rugy ab, der nach nicht einmal zehn Monaten im Amt zurücktrat.

Grund: die sogenannte "Hummer-Affäre". De Rugy soll unter anderem auf Staatskosten teuere Festessen veranstaltet haben.

Er selbst streitet das ab.

Borne, die vor ihrer Zeit in der Regierung die Pariser Verkehrsbetriebe leitete, ist die dritte Umweltministerin seit Amtsantritt der neuen Regierung im Jahr 2017.

Sie fühle sich geehrt und sei entschlossen, den Kampf für den ökologischen und solidarischen Übergang weiterzuverfolgen, teilte sie mit.