Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

USA melden Zerstörung iranischer Drohne - Teheran dementiert

USA melden Zerstörung iranischer Drohne - Teheran dementiert
Copyright
REUTERS/Kevin Lamarque
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Zwischenfall in der Straße von Hormus belastet das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen den USA und dem Iran. Die US-Marine hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump eine iranische Drohne abgeschossen.

"Die USS Boxer hat Verteidigungsmaßnahmen gegen eine iranische Drohne ergriffen. Sie kam dem Schiff sehr nahe. Es waren vielleicht nur 300 Meter. Sie ignorierten mehrfach Warnungen und bedrohten mit der Drohne die Sicherheit des Schiffes und der Besatzung. Die Drohne wurde sofort zerstört".

Viele Details blieben aber unklar, zumal die iranische Seite den Vorfall nicht bestätigte. Militärsprecher Abolfazl Shekarchi betonte, "alle zum Iran gehörenden Drohnen im Persischen Golf und in der Straße von Hormus sind sicher zu ihren Stützpunkten zurückgekehrt.

Außenminister Mohammed Dschawad Sarif erklärte am Sitz der Vereinten Nationen in New York, der Iran habe keine Informationen über den Vorfall.

"Das Problem mit der Drohne wird noch untersucht. Nach den neuesten Informationen, die ich aus Teheran erhalten habe, haben wir bisher absolut keine Informationen über den Verlust einer Drohne".

"Wir haben weder in der Straße von Hormus noch anderswo eine Drohne verloren", schrieb Irans Vizeaußenminister Abbas Araghchi auf Twitter. Er befürchte eher, dass die Amerikaner aus Versehen eine eigene Drohne abgeschossen hätten.

Der Iran hat nach eigenen Angaben einen ausländischen Öltanker im Persischen Golf beschlagnahmt und die Besatzung festgenommen. Die Revolutionsgarden teilten mit, sie hätten den Tanker im Einklang mit dem Kampf gegen Ölschmuggel festgesetzt.