Downing Street 10: Larry bleibt, wer immer kommen mag

Downing Street 10: Larry bleibt, wer immer kommen mag
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Larry ist "Chef-Mausefänger des Cabinet Office" in der Downing Street 10 und ist seit 2011 an der berühmten Adresse zu Hause.

WERBUNG

Die Katze aus dem Haus zu lassen gehört zu den Aufgaben der britischen Staatsdiener. Larry, eine frühere Straßenkatze, trägt offiziell den Titel "Chef-Mausefänger des Cabinet Office"- eine Tradition die auf Heinrich VIII. im 16. Jahrhundert zurückgeht. Larry wurde 2011 an die berühmte Adresse geschickt - und sollte helfen, ein Rattenproblem in den Griff zu bekommen. Das geht sie allerdings eher entspannt an.

Auf der Webseite der Regierung ist unter anderem "antike Möbel auf ihre Nickerchen-Qualitäten testen" als ihre Aufgabe gelistet, aber auch das "Nagetierproblem anzugehen" gehöre zu ihren Projekten, die sich noch in der "taktischen Planungsphase" befänden.

Viele berühmte Gesichter hat sie schon getroffen, darunter den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump und 2016 Barack Obama. Der Stubentiger sah die Camerons nach dem Brexit-Referendum ausziehen und wurde Zeuge von Theresa Mays Kampf, den Brexit umzusetzen.

Larrys beharrliche Präsenz wird belohnt: in den Herzen der Briten ist die einstige Straßenkatze inzwischen zur beliebtesten Mieze aufgestiegen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Washington: "First Dogs" ziehen ins Weiße Haus ein

Britische Premierministerin beklagt Populismus

TV-Duell: Johnson vs. Hunt