Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rom: US-Student gesteht Polizistenmord

Rom: US-Student gesteht Polizistenmord
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Fall eines getöteten Polizisten in Rom hat ein Student aus den USA ein Geständnis abgelegt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Der 19-Jährige war zusammen mit einem weiteren US-Studenten in einem gehobenen Hotel in Rom festgenommen worden.

Der gewaltsame Tod des Polizisten hatte für Erschütterung in Italien gesorgt. Der 35-Jährige war nach Polizeiangaben in der Nacht zu Freitag in der Nähe des Vatikans umgebracht worden. Er habe nach einem Taschendiebstahl die zwei mutmaßlichen Täter stoppen wollen. Einer von ihnen habe ein Messer gezückt und den Polizisten mit acht Stichen getötet.

Innenminister Matteo Salvini schrieb bei Twitter, er sei sicher, dass sie ihn fangen werden. Und dass er in vollem Umfang für den Rest seines Lebens im Gefängnis mit Zwangsarbeit für seine Gewalttat zahlen werde. Zwangsarbeit ist in Italiens Haftanstalten nicht vorgesehen.