Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

In der Kirche seiner Hochzeit: Italien trauert um Polizisten (35)

In der Kirche seiner Hochzeit: Italien trauert um Polizisten (35)
Copyright
Screenshot
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere hundert Menschen haben in Somma Vesuviana bei Neapel an der Trauerfeier für den in Rom getöteten Polizisten teilgenommen.

Der 35-jährige Mario Cerciello Rega war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit elf Messerstichen getötet worden. Verdächtigt werden zwei junge US-Amerikaner, die sich mit einem Drogendealer gestritten hatten. Der Dealer hatte den beiden Aspirin statt Kokain verkauft, aber per Notruf die Polizei alarmiert, als sie ihm seine Tasche wegnehmen wollten.

Auch die beiden Vize-Ministerpräsidenten Matteo Salvini und Luigi di Maio waren zu der Beerdigung gekommen.

Die Euronews-Korrespondentin in Rom, Giorgia Orlandi erklärt: "Trotz all der Polemiken um die Veröffentlichung des Fotos von einem der Verdächtigen in Polizeigewahrsam mit Handschellen und verbundenen Augen, hat sich das ganze Land heute in Trauer versammelt. am Tag der Beisetzung unweit von Neapel in der Kirche, in der der Carabinieri vor etwas mehr als 40 Tagen geheiratet hatte. Welche Waffen Carabiniere tragen dürfen wird aber weiter diskutiert."