Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nordkorea feuert Raketen ab - Südkorea besorgt

ARCHIV
ARCHIV -
Copyright
KCNA via REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nordkorea hat nach Angaben der Agentur Reuters "unbekannte Geschosse" von der Halbinsel Hodo an der Ostküste aus abgeschossen.

Aus Südkorea hieß es, man beobachte die Situation, ob es weitere Abschüsse von Raketen geben werde. Das meldet die Agentur Yonhap.

Erst vor wenigen Tagen hatte das nordkoreanische Militär zwei Kurzstreckenraketen getestet. Das offizielle Pjöngjang bezeichnete den Raketentest als Reaktion auf Militärübungen Südkoreas.

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea - das mehrfach Atombomben getestet hat - die Starts von ballistischen Raketen kurzer, mittlerer und langer Reichweite. Solche Raketen sind in aller Regel Boden-Boden-Raketen, die einen konventionellen, chemischen, biologischen oder atomaren Sprengkopf befördern können.