El Paso: Mutter wurde getötet, weil sie 2 Monate altes Baby schützte

El Paso: Mutter wurde getötet, weil sie 2 Monate altes Baby schützte
Copyright 
Von Juan Carlos De Santos Pascual mit Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Familie trauert um die 25-jährige Jordan Anchondo, die drei Kinder hatte. Ihr Mann wird seit der Schießerei vermisst.

WERBUNG

Durch die Schüsse im Walmart von El Paso ist auch die Mutter von drei Kindern, Jordan Anchondo, getötet worden. Die 25-Jährige hat sich offenbar für ihr zwei Monate altes Baby geopfert. Das schließen die Ärzte aus den Verletzungen des Babys.

Schicksal des Vaters der Kinder ungewiss

Der Vater von Jordan Anchondo, Paul Jamrowski, sagt: "Ich glaube, sie waren alle drei zusammen, auch ihr Mann hat versucht, das Baby zu schützen. Und dann hat sie den Sohn beschützt. Aber ich weiß, dass er nicht zugelassen hätte, dass dem Kind etwas passiert. Er war auch da."

Was mit Jordan Anchondos Mann passiert ist, ist bisher unbekannt.

Die ganze Familie trauert um Jordan

Ihre 19-jährige Schwester sagt: "Ich vermisse sie so sehr. Ich würde mein Leben gegen ihres eintauschen. Sie hatte drei Kinder, die sie aufziehen müsste. Ich würde mein Leben geben, um sie zurückzubekommen."

Und die Mutter bezieht sich auf ihren Glauben: "Wie Jesus gesagt hat, sollten wir vergeben. Denen vergeben, die uns Böses angetan haben. Ich vergebe ihm von ganzem Herzen und ich fühle mit seinen Eltern, die ein auch ein Kind verloren haben."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mutter des Schützen von El Paso rief Wochen vor dem Amoklauf die Polizei an

Prozess gegen Donald Trump: Person zündet sich vor Gerichtsgebäude an

Entfremdet vom britischen Königshaus? Prinz Harry ist offiziell "US resident"