Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Explosion in Kairo

Explosion in Kairo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Explosion in der Innenstadt von Kairo sind mindestens 19 Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden, das teilte das ägyptische Gesundheitsministerium mit.

Die Explosion ereignete sich vor dem staatlichen Krebsforschungsinstitut, nachdem ein Auto, das in entgegengesetzter Fahrtrichtung fuhr, mit drei anderen Fahrzeugen zusammenstieß.

Ägyptische Medien berichteten, dass in der Nähe ein lauter Knall zu hören gewesen und Feuer ausgebrochen sei.

Eine offizielle Erklärung dazu, ob es sich bei der Explosion um einen Anschlag handelt, gibt es nicht. Die ägyptische Staatsanwaltschaft untersucht die Ursachen.

Das staatliche Krebsforschungsinstitut liegt am Nil, nur wenige Kilometer vom Tahrir-Platz entfernt. In der Gegend befinden sich mehrere Regierungsgebäude, darunter das Justizministerium sowie ausländische Botschaften.