Eilmeldung

Scholz will auch als SPD-Kandidat Finanzminister bleiben

Scholz will auch als SPD-Kandidat Finanzminister bleiben
Copyright
REUTERS/Fabrizio Bensch - RC138A285450/File Photo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz hat sich nach Informationen des SPIEGEL dazu bereit erklärt, für den SPD-Parteivorsitz zu kandidieren.

Dem Nachrichtenmagazin zufolge habe er bei einer Telefonkonferenz mit den Interimsvorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel gesagt: "Ich bin bereit anzutreten, wenn ihr das wollt".

Danach berichteten Medien des Redaktionsnetzwerk Deutschland, Olaf Scholz wolle auch im Falle einer Kandidatur für den SPD-Vorsitz deutscher Finanzminister bleiben.

Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles im Juni hatte Scholz noch gesagt, dass er für das Amt aus zeitlichen Gründen nicht in Frage käme.

Die Kombination aus Minister, Vizekanzler und SPD-Chef hatte er als "völlig unangemessen" bezeichnet.

Die Bewerbungsfrist um den Vorsitz bei der SPD läuft noch bis 1. September.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.