Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Erste von Chinesen gebaute Autobahn in Serbien eröffnet

Erste von Chinesen gebaute Autobahn in Serbien eröffnet
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die erste von China gebaute Autobahn Serbiens wurde jetzt südwestlich der Landeshauptstadt Belgrad für den Verkehr freigegeben. Die Autobahn E-763 wurde im Rahmen des „Neue Seidenstrassen – Projektes“ der chinesischen Regierung in Zusammenarbeit zwischen China und den mittel- und osteuropäischen Ländern gebaut.

Serbien dankt China für wirtschaftlichen Schub

Für Präsident Vucic markiert die Autobahn eine "neue Lebensqualität" für das Land und wird Investoren in Städte und Gemeinden entlang der Strecke locken. Das Land habe sich in den letzten Jahren vom Bankrott „zu einem der attraktivsten Investitionsstandorte weltweit“ entwickelt. Vucic sagte, "ein Großteil des Erfolges sei „in Zusammenarbeit mit unseren chinesischen Freunden erzielt" worden.

Aleksandar Vucic, serbischer Präsident:

"Serbien und China verbindet eine stahlharte Freundschaft. Ich bin dankbar für die von Präsident Xi vorgeschlagene Belt and Road Initiative. Sie hat wesentlich zur Entwicklung Serbiens beigetragen, und das werden die Menschen nie vergessen. Ich habe keine Worte für unsere Dankbarkeit, und ich glaube, die Zusammenarbeit zwischen Serbien und China wird neue Gipfel erreichen".

China investiert, Serbien revanchiert sich

Chinesische Unternehmen investieren in die serbische Wirtschaft, insbesondere die Stahl- und Kupferverarbeitung. Linglong, ein chinesischer Reifenhersteller, investiert 800 Millionen Euro in eine neue Fabrikation. Neue Infrastrukturaufträge für chinesische Unternehmen sind bereits vergeben.

Kooperation im Sicherheitsbereich

Serbien kooperiert mit China aber auch im Sicherheitsbereich - und bauen ihre gemeinsame Zusammenarbeit zügig aus. Neben dem Einsatz von in China hergestellten Überwachungskameras inclusive Gesichtserkennungssoftware sind gemeinsame Polizeistreifen und mögliche gemeinsame militärische Übungen nur einige der neuesten Entwicklungen zwischen Belgrad und Peking - die seit langem gute Beziehungen pflegen.