Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Kiew: Erste Sitzung der Obersten Rada

Kiew: Erste Sitzung der Obersten Rada
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Oberste Rada, das Parlament in Kiew, ist zu seiner ersten Sitzung zusammengekommen. Präsident Wolodymyr Selenskyj zeigte sich gut gelaunt: Als neuer Ministerpräsident wurde sein Wunschkandidat Alexej Gontscharuk nominiert. Er ist erst 35 Jahre alt.

Viele neue und jüngere Gesichter sind diesmal in der Rada.

Neuer Parlamentspräsident ist Dmitri Rasumkow, Vorsitzender der Regierungspartei 'Sluha narodu', 'Diener des Volkes'. Er wurde mit überwältigender Mehrheit gewählt. 382 Stimmen bekam er. Die Rada hat insgesamt 424 Abgeordnete. Die 'Sluha-narodu'-Partei hat 254 Sitze und kann allein regieren.

Anderthalb Monate nach der Parlamentswahl in der Ukraine kann Präsident Wolodymyr Selenskyj nun auf die Unterstützung des Parlaments bauen.