Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Wikingerschiff: Was schlummert unter der Erde?

Wikingerschiff: Was schlummert unter der Erde?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Archäologen haben nahe Halden im Südosten Norwegens mit der Ausgrabung der Überreste eines Wikingerschiffes und mehrerer Gebäude begonnen. Der erste Fund war ein Nagel. Die Forscher waren im Oktober per Georadar auf die Überbleibsel der Vorzeit gestoßen.

Die Archäologin Sigrid Mannsaker Gundersen erläutert: „Mit einem Georadar kann man nicht das Alter feststellen. Wir werden jetzt verschiedene Proben nehmen und sehen, in welchem Zusammenhang die zueinanderstehen. War das gleichzeitig ein Dorf und eine Grabstätte oder zieht sich das über mehrere Jahrhunderte?“

Berechnungen ergaben, dass es sich um ein rund 20 Meter langes Schiff handelt. Wie gut es erhalten ist, wissen die Archäologen noch nicht. Aber ihre Einschätzung steht bereits fest: Der Fund sei eine Weltsensation, ließen sie verlauten.