Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Giuffre präzisiert Missbrauchsvorwürfe gegen Prinz Andrew im TV-Interview

Giuffre präzisiert Missbrauchsvorwürfe gegen Prinz Andrew im TV-Interview
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein mutmaßliches Opfer des Sexualstraftäters Jeffrey Epstein hat in einem Fernsehinterview schwere Missbrauchsvorwürfe gegen den britischen Royal Prinz Andrew bekräftigt. Demnach habe der Herzog von York Virginia Roberts Giuffre als Minderjährige missbraucht.

Die heute 35-Jährige, erklärte, sie habe vor dem Missbrauch im Haus von Epsteins Freundin Ghislaine Maxwell übernachtet. Maxwell habe der damals 17-Jährigen dann am nächsten Morgen eröffnet, sie werde am Abend einen Prinzen treffen.

Virginia Roberts Giuffre schilderte: "Wir haben den Club Tramp verlassen, und ich bin mit Ghislaine und Jeffrey ins Auto gegangen. Ghislaine sagte mir: Er kommt zurück ins Haus und ich will, dass Du das für ihn machst, was Du für Epstein machst. Er weist zurück, dass es passiert ist, und er wird es auch weiterhin zurückweisen. Aber er kennt die Wahrheit und ich kenne die Wahrheit."

Sie und Prinz Andrew hätten in der betreffenden Nacht Sex in ihrem Schlafzimmer gehabt, erklärte Giuffre bereits im Jahr 2015 in einer eidesstattlichen Erklärung. Sie strebt jetzt eine Zivilklage wegen Verleumdung gegen den Herzog an, weil dieser sie als Lügnerin bezeichnet habe.

Prinz Andrew hatte die Anschuldigungen ebenso wie Maxwell stets zurückgewiesen. Epstein wurde am 10. August erhängt in seiner Gefängniszelle aufgefunden.