EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Gasexplosion in Tirol: Kaum noch Hoffnung für verschüttete Frau

Gasexplosion in Tirol: Kaum noch Hoffnung für verschüttete Frau
Copyright 
Von Andrea Büring mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mindestens elf Menschen wurden bei der Explosion in einem Geschäft verletzt.

WERBUNG

Bei einer Explosion in einem Gebäude in Tirol sind mindestens elf Menschen verletzt worden. Fünf von ihnen wurden in Krankenhäuser nach Innsbruck und Hall gebracht. Sie mussten wegen einer Rauchgasvergiftung behandelt werden oder weil sie Staub eingeatmet hatten. Unter ihnen ist ein Schwerverletzter.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wurde eine Person in ihrem Wohnhaus verschüttet. Für sie besteht demnach kaum noch Hoffnung. Die Einsatzkräfte suchten nach der 91-jährigen Frau bis in die Abendstunden.

Die Explosion ereignete sich am Vormittag in einem Geschäft in St. Jodok, sie zerstörte einen Supermarkt und ein Wohnhaus. Die Polizei geht von einer Gasexplosion aus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Explosion in China: Mehr als 30 Tote nach Gasleck in Restaurant

Eifersuchtsdrama in Kitzbühel: 25-Jähriger erschießt fünf Menschen

1. Schneefall in den Tiroler Alpen