Eilmeldung

Trump im Angriffsmodus - US-Demokraten erhöhen Druck

Trump im Angriffsmodus - US-Demokraten erhöhen Druck
Schriftgrösse Aa Aa

Nach einer turbulenten Woche in der Affäre um möglichen Machtmissbrauch des US-Präsidenten, ist Donald Trump wieder in den Angriffsmodus übergegangen. Der US-Präsident sieht sich in einer auf Twitter veröffentlichten Video-Botschaft selbst als Opfer:

"Dies ist größte Betrug in der Geschichte der amerikanischen Politik. Die Demokraten wollen ihnen die Waffen wegnehmen, die Gesundheitsversorgung wegnehmen und Ihnen die Stimme entziehen. Sie wollen Ihnen die Freiheit nehmen. Sie wollen alles wegnehmen. Wir können das nicht zulassen".

Die Demokraten bereiten ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen Trump vor. Die Sprecherin des Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, hat dem Weißen Haus in der Ukraine-Affäre "Vertuschung" vorgeworfen.

"Was in diesem Telefongespräch geschah, ist, dass der Präsident der Vereinigten Staaten gesagt hat, er würde die militärische Unterstützung, die mit Steuerzahlergeldern bezahlt wurde, zurückhalten, und damit den Führer eines anderen Landes effektiv niederschlagen, es sei denn, er würde ihm einen Gefallen tun".

Trump wird vorgeworfen, die Macht seines Amtes genutzt zu haben, um zu erreichen, dass sich ein anderes Land zu seinen Gunsten in die US-Wahl 2020 einmischt.

Im Zentrum der Vorwürfe steht ein Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Trump ermunterte seinen Amtskollegen zu Ermittlungen, die seinem politischen Rivalen Joe Biden schaden könnten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.