Eilmeldung

Tränengas im Touriviertel - weiter Ausschreitungen in Hongkong

Tränengas im Touriviertel - weiter Ausschreitungen in Hongkong
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Kundgebung in Hongkong sind am Sonntag Polizisten erneut mit Tränengas, Wasserwerfern und Gummigeschossen gegen Demonstranten vorgegangen. Die Menschen hatten im touristischen Hafenviertel von Kowloon gegen Polizeigewalt demonstriert.

In der vergangenen Woche hatte die Polizei einen Wasserwerfer - nach eigenen Angaben "versehentlich" - gegen eine Moschee eingesetzt. Die Beamten schossen mit blau gefärbten Wasser, wohl auch um getroffene Demonstranten später besser identifizieren zu können.

Bei den Protesten am Sonntag nahm die Polizei auch einige Männer und Frauen in Gewahrsam.

Seit fünf Monaten demonstrieren die Menschen in Hongkong schon gegen ihre Regierung und den wachsenden Einfluss der kommunistischen Pekinger Führung auf das autonom regierte Sonderwirtschaftszone.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.