Eilmeldung

Flüchtlingsboot kentert vor Lampedusa: Mindestens fünf Tote

Flüchtlingsboot kentert vor Lampedusa: Mindestens fünf Tote
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Vor der Küste der italienischen Insel Lampedusa ist ein Boot mit Flüchtlingen gekentert. Mindestens fünf Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Die von Fischern zu Hilfe gerufene Küstenwache rettete an der Unglücksstelle nach eigenen Angaben 149 Flüchtlinge.

Das zehn Meter lange Boot war eine Seemeile von der Insel entfernt bei hohem Seegang gekentert. Trotz extrem schlechter Wetterbedingungen setzten die Eisatzkräfte die Suche nach weiteren mindestens fünfzehn Vermissten mit einem Motorboot und einem Hubschrauber fort. Das Boot war nach Angaben von Überlebenden aus Nordafrika und Pakistan zwei Tage vor dem Unglück von einem Strand an der Grenze zwischen Libyen und Tunesien aus gestartet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.