Eilmeldung

no comment

Protest gegen "Black Friday" in Spanien und Frankreich

In Madrid haben AktivistInnen gegen den "Black Friday" protestiert. An diesem Tag locken Geschäfte mit Angeboten. Europäische Händler haben die Aktion aus den USA übernommen, der "Black Friday" ist dort der Freitag nach Thanksgiving, ein Brückentag, den viele zum Einkaufen nutzen.

Die AktivistInnen kritisieren, dass der Rabatttag zu übermäßigem Konsum verleite. Greenpeace rollte in der spanischen Hauptstadt ein Plakat aus, auf dem stand Konsum = Klimakrise.

Auch in Frankreich wurde protestiert. In Paris versuchten Demonstrierende ein Einkaufszentrum zu blockieren. Sie protestierten in Lyon und an anderen Standorten des Versandhändlers Amazon.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.