Eilmeldung

VDL will 100 Milliarden für Klimapolitik

VDL will 100 Milliarden für Klimapolitik
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Kommission arbeitet an der letzten Fassung ihres Grünen Umweltpaktes - dieser Aktionsplan soll dann nächste Woche vorgelegt werden.

Nach ihrer ersten Kommissions-Sitzung kündigte Ursula von der Leyen neue Details an.

Die Kommission arbeite an dem Ziel, zusammen mit der Europäischen Investitionsbank in der nächsten langfristigen Haushaltsperiode 100 Milliarden Euro an Investitionen für die Klimapolitik zu mobilisieren.

Brüssel will rechtlich bindende Ziele für die Schadstoff-Neutralität.

Zugleich sollen die Bürger mit an Bord gebracht werden.

Denn Teil des Umweltpaktes ist die Unterstützung für die klimagerechte Renovierung alter Häuser, Isolierungen und Heizsysteme.

Durch diese Renovierungen würden die Stromrechnungen sinken und Heizungen effizienter, meint Ester Asin vom WWF.

Zugleich gebe es Impulse auf dem Arbeitsmarkt, denn es würden Spezialisten für diese Arbeiten gebraucht.

Dies sei also ein Beispiel für eine öffentliche Akzeptanz - das Program nutze den Menschen und der Umwelt.

Die Europäische Umwelt-Agentur forderte unterdessen ein dringendes Umdenken in der Klimapolitik und ein sofortiges Handeln.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.