Eilmeldung
This content is not available in your region

"Roxette"-Sängerin Marie Fredriksson (61) ist tot

euronews_icons_loading
"Roxette"-Sängerin Marie Fredriksson (61) ist tot
Copyright  AP/Kai-Uwe Knoth
Schriftgrösse Aa Aa

Trauer um "Roxette"-Frontfrau Marie Fredriksson (bürgerlich Gun-Marie Bolyos). Die gebürtige Schwedin ist im Alter von 61 Jahren nach längerem Krebsleiden verstorben.

1986 gründete sie mit Per Gessle die Band Roxette. Das erste Album der Gruppe war Pearls Of Passion. Zunächst war Roxette nur in Schweden erfolgreich. 1989 gelang der weltweite Durchbruch mit dem Hit "The Look". Welttourneen mit Millionen von Zuschauern und Plattenverkäufe im zweistelligen Millionenbereich folgten.

2002 Hirntumor diagnostiziert

Im September 2002 wurde bei Fredriksson ein Hirntumor diagnostiziert. Nach überstandener Krankheit veröffentlichte sie im Oktober 2004 mit "The Change" ein weiteres Soloalbum. 2006 veröffentlichte Fredriksson ein Album mit Interpretationen ihrer Lieblingshits aus den 1960er und 1970er Jahren. Diesmal sang sie wieder auf schwedisch, der Titel des Albums ist "Min bäste vän" ("Mein bester Freund"). Im Sommer 2006 nahm sie mit Per Gessle zwei neue Lieder auf, die im Herbst auf einem weiteren Greatest-Hits-Album von Roxette erschienen.

2011 erstes Album nach 10 Jahren "Charm School"

Nachdem die Gruppe seit Fredrikssons Krebserkrankung nicht wieder aufgetreten war, feierte Roxette bei der Night of the Proms 2009 ein Comeback. Im Februar 2011 erschien nach zehn Jahren das erste Studioalbum mit dem Namen "Charm School", welches direkt auf den 1. Platz der deutschen Charts einstieg.

Abgerundet wurde dieses erfolgreiche Comeback mit einer Welttour, die Fredriksson und Gesangspartner Gessle über mehrere Kontinente führte. Im März 2012 wurde mit "Travelling" ein weiteres Roxette-Album veröffentlicht.

AP Photo/Hermann J. Knippertz

2016 Abschied vom Tour-Leben

Am 18. April 2016 gab Roxette bekannt, dass die Sommer-Tour aufgrund von Fredrikssons Gesundheitszustand abgesagt werden muss. Kurze Zeit später verkündete Fredriksson mit der Begründung, sie habe nicht mehr die Kraft dafür, ihren endgültigen Abschied vom Tour-Leben.

Sie starb am Morgen des 9. Dezembers 2019 an den Folgen ihrer Krebserkrankung, gegen die sie 17 Jahre lang angekämpft hatte, so Fredrikssons Management. Die Sängerin hinterlässt einen Mann und zwei Kinder.

Für viele Fans bleibt sie eine der ganz großen Stimmer der 80er- und 90er-Jahre.

Auch Fredrikssons Roxette-Partner Per Gessle gab seiner Trauer auf Twitter Ausdruck:

Die Zeit vergeht so schnell. Es ist noch gar nicht lange her, dass wir Tage und Nächte in meiner kleinen Wohnung verbrachen, in der wir unmögliche Träume teilten. Und was für ein Traum, den wir letztendlich teilen durften! Ich fühle mich geehrt, dein Talent und deine Genialität getroffen zu haben. Meine ganze Liebe gilt dir und deiner Familie. Die Dinge werden nie wieder so sein wie vorher
Per Gessle
Fredrikssons Roxette-Partner