Eilmeldung
This content is not available in your region

Flugzeugabsturz mit mindestens 15 Toten in Kasachstan

euronews_icons_loading
Flugzeugabsturz mit mindestens 15 Toten in Kasachstan
Copyright
Emergency Situations Ministry of the Republic of Kazakhstan photo via AP
Schriftgrösse Aa Aa

In Kasachstan ist ein Flugzeug gegen ein zweistöckiges Wohnhaus gekracht. Mindestens 15 Menschen starben nach offiziellen Angaben, rund 30 weitere wurden verletzt - einige von ihnen befinden sich in kritischem Zustand. Acht Kinder sollen mit "multiplen Traumata" von den Rettungsdiensten in Obhut genommen worden sein.

Der Absturz der Passagiermaschine des Typs Fokker 100 ereignete sich kurz nach dem Start in Almaty im Südosten des Landes. An Bord des Flugzeugs der kasachischen Gesellschaft "Bek Air" waren etwa 100 Menschen. Ziel war die Hauptstadt Nursultan.

Auf Bildern des kasachischen Ministeriums für Notsituationen ist eine völlig zerstörte Maschine zu sehen. Zum Zeitpunkt des Absturzes lag Schnee in Almaty.

Emergency Situations Ministry of the Republic of Kazakhstan photo via AP

Alle "Bek Air"- und Fokker-100-Flüge in Kasachstan wurden bis auf Weiteres ausgesetzt. Das teilten die Behörden mit.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.