Eilmeldung
This content is not available in your region

Wie können Meghan und Harry "finanziell unabhängig" werden?

Harry und Meghan im September 2019 auf einer Reise in Südafrika.
Harry und Meghan im September 2019 auf einer Reise in Südafrika.   -   Copyright  Courtney Africa/Pool via AP, Archiv
Schriftgrösse Aa Aa

Prinz Harry und Meghan Markle, der Herzog und die Herzogin von Sussex, überraschten viele mit ihrer Absicht, "daran zu arbeiten, finanziell unabhängig zu werden". Die Details, was dieses Vorhaben für ein Paar bedeutet, das bereits über einen beträchtliches Vermögen verfügt, sind nicht unbekannt

Die beiden haben versprochen, "eine fortschrittliche neue Rolle innerhalb der Institution zu schaffen", indem sie "als 'ältere' Mitglieder der königlichen Familie zurücktreten" und "daran arbeiten, finanziell unabhängig zu werden".

Auf ihrer neuen Website sagten sie auch, dass sie keine Mittel mehr aus dem Sovereign Grant erhalten werden und dass "die Fähigkeit, ein professionelles Einkommen zu erzielen" für sie wichtig ist.

Was ist der "Sovereign Grant"?

Als berufstätige Senior Royals haben Harry und Meghan Anspruch auf einige Gelder aus dem Sovereign Grant, dem Mechanismus, durch den die königliche Familie bezahlt wird. Er basiert auf dem Einkommen des Crown Estate - eines der größten Immobilienportfolios in Großbritannien - das in die Staatskasse des Landes eingezahlt wird.

Aus dem jüngsten Finanzbericht der Königsfamilie geht hervor, dass die Renovierung des Hauses des Paares, Frogmore Cottage, 2,4 Millionen Pfund (2,8 Millionen Euro) kostete und dass die offizielle Reise nach Fidschi und Tonga mit 81.000 Pfund (95.000 Euro) zu Buche schlug.

Nach Angaben der Webseite des Paares sind nur 5 % ihrer Ausgaben - die die Löhne der Angestellten abdecken - durch den Sovereign Grant gedeckt sind, während die restlichen 95 % von Harrys Vater Prinz Charles, dem Thronfolger, Prinz von Wales und Herzog von Cornwall, kommt.

Was ist das Herzogtum Cornwall?

Das Herzogtum Cornwall ist eine königliche Einheit, die traditionell dem ältesten Sohn des regierenden britischen Monarchen gehört.

Es umfasst zehntausende Hektar Land sowie gewerblichen Besitz und hat laut dem letzten Finanzbericht einen Nettowert von 931 Millionen Pfund (1,09 Milliarden Euro). Sein "ausschüttungsfähiger Überschuss" betrug im vergangenen Geschäftsjahr 21,6 Millionen £ (25,4 Millionen €).

Die Einnahmen aus den Grundstücken und dem Eigentum werden für persönliche und berufliche Ausgaben verwendet, die nicht durch den staatlichen Zuschuss gedeckt sind. Charles verwendet die Einnahmen auch zur Finanzierung seiner verschiedenen wohltätigen Unternehmungen.

Wenn er den Thron besteigt, wird Charles die Kontrolle über das reichere Herzogtum Lancaster übernehmen, während sein ältester Sohn Prinz William Prinz von Wales und Herzog von Cornwall wird.

Auf der Website von Harry und Meghan wird nicht erwähnt, ob sie in Zukunft Gelder aus dem Herzogtum Cornwall ablehnen werden.

Werden Harry und Meghan den Steuerzahler nicht mehr kosten?

Obwohl auf ihrer neuen Website angegeben ist, dass sie "keine Mittel mehr über den Sovereign Grant erhalten", gibt es einen Vorbehalt.

Das Paar plant, "weiterhin Aufgaben für Ihre Majestät, die Königin, zu übernehmen". Dazu könnten offizielle Auslandsbesuche gehören, die, wie das Paar angibt, "durch die staatliche Zuwendung sowie gegebenenfalls durch Beiträge des Gastlandes bezahlt werden".

Es ist auch unklar, ob sie aufgrund ihres neuen Status weiterhin rund um die Uhr bewaffnete Sicherheit von Londons Metropolitan Police erhalten. Der Abschnitt auf ihrer Website zu diesem Thema zitiert die Regierungsrichtlinien, dass "es eine seit langem etablierte Politik ist, sich nicht zu den schützenden Sicherheitsvorkehrungen und den damit verbundenen Kosten für Mitglieder der Königsfamilie oder ihrer Residenzen zu äußern".

Laut britischen Medienberichten werden die jährlichen Sicherheitskosten für die gesamte Königsfamilie auf rund 100 Millionen Pfund (117,5 Millionen Euro) geschätzt.

Harrys und Meghans persönliches Vermögen

Das Ehepaar sagt, ihr "neues Arbeitsmodell" sei notwendig, um ein Einkommen von außerhalb des Familienunternehmens zu erzielen, denn "nach der derzeitigen Struktur und den derzeitigen Finanzierungsmodalitäten ist es ihnen untersagt, in irgendeiner Form ein Einkommen zu erzielen".

Sie haben jedoch nicht angegeben, wie sie ihr eigenes Einkommen verdienen werden. Es wird nur die bevorstehende Gründung ihrer neuen gemeinnützigen Einrichtung erwähnt.

Einige Adelsexperten haben vorgeschlagen, dass Markle zur Schauspielerei zurückkehren könnte oder dass das Paar eine Lifestyle-Marke basierend auf dem Blog The Tig, den Markle vor der Beziehung mit dem Prinzen hatte, lancieren könnte. Das Paar könnte auch einen Deal mit einem Streaming-Service abschließen, um TV-Shows zu produzieren, wie zum Beispiel Präsident Barack Obamas lukrativer Vertrag mit Netflix.

Docha auch ohne alternative Einkommensmöglichkeiten sollte das Paar genug Geld haben, um über die Runden zu kommen.

Harry hat Schätzungen zufolge mindestens 7 Millionen Pfund (8,2 Millionen Euro) von seiner verstorbenen Mutter Lady Diana geerbt. Auch Queen Mum hinterließ William und Harry Berichten zufolge mehr als £14 Millionen (€16,4 Millionen), die sie sich teilen können, wobei der größere Anteil an Harry geht, da William das Herzogtum Cornwall erben wird.

Etwa ein Jahrzehnt lang verdiente Harry auch etwa 45.000 £ (52.800 €) pro Jahr als Hubschrauberpilot und Kapitän in der britischen Armee.

Markle soll inzwischen bis zu 450.000 Dollar (405.200 Euro) für jede der sieben Staffeln der TV-Serie Suits, in der sie auftrat, verdient haben, was insgesamt mehr als 3,1 Millionen Dollar (2,8 Millionen Euro) ausmacht. Außerdem erhält sie weiterhin Tantiemen aus der Serie.