EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Lieblingsenkel der Queen - Peter Phillips (42) - lässt sich scheiden

Peter und Autumn Phillips beim Pferderennen in Ascot, Juni 2019.
Peter und Autumn Phillips beim Pferderennen in Ascot, Juni 2019. Copyright AP/Alastair GrantAlastair Grant
Copyright AP/Alastair Grant
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Sohn von Prinzessin Anne war seit 12 Jahren verheiratet. Mit seiner Frau Autumn hat er zwei Kinder.

WERBUNG

Er gilt als der Lieblingsenkel der Queen, Peter Phillips (42), und seine Frau Autumn lassen sich nach 12 Jahren Ehe und nach 16 gemeinsamen Jahren scheiden. Die beiden hatten die Rechte zur Berichterstattung über ihre Hochzeit im Jahr 2008 für geschätzte 600.000 Euro an das Magazin "Hello" verkauft - und waren damals dafür kritisiert worden.

Die Scheidung sei das Beste für die beiden Kinder und auch für die weiter bestehende Freundschaft, teilte das Paar an diesem Dienstag mit. Peter Phillips ist der älteste Sohn von Prinzessin Anne (69).

Die Eltern wollen ihrer Erklärung zufolge im englischen Gloucestershire bleiben, um dort weiter gemeinsam für ihre Kinder Isla (7) und Savannah (9) zu sorgen.

Über die Scheidung hatte zuerst das Boulevardblatt THE SUN berichtet - mit dem Titel, dass die Queen sehr betroffen sei. Viele Medien sprechen von einem weiteren Schicksalsschlag für die Königin Elizabeth nach dem Weggang von Prinz Harry und Meghan Markle nach Kanada.

Offiziell heißt es allerdings Königin Elizabeth II. (93) sei über die Trennung bereits im vergangenen Jahr informiert worden. Die geplante Scheidung sei "traurig, aber einvernehmlich", verlautet es aus dem britischen Königshaus.

Laut britischen Medien wollte sich Autumn Phillips von ihrem Mann scheiden lassen - und dieser sei untröstlich.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wie können Meghan und Harry "finanziell unabhängig" werden?

Da reiten sie im Regen: Queen stellt sich hinter Prinz Andrew

Weltweite Sympathiebekundungen für Kate, Prinzessin von Wales, nach Krebs-Outing