Befreiungstheologe Cardenal gestorben

Befreiungstheologe Cardenal gestorben
Copyright AFP
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Vatikan hatte ihn aus dem Priesteramt verbannt. Papst Franziskus nahm die Maßnahme zurück. Jetzt ist Ernesto Cardenal im Alter von 95 Jahren gestorben.

WERBUNG

Der nicaraguanische Befreiungstheologe Ernesto Cardenal ist gestorben. Er wurde 95 Jahre alt. Cardenal war Schriftsteller, Priester und Politiker und ging keiner Auseinandersetzung aus dem Weg.

1980 erhielt Cardenal den Friedenspreis des deutschen Buchhandels.

Als Kulturminister trieb er die Alphabetisierung der Landbevölkerung Nicaraguas voran. Zuletzt war er jedoch zum erbitterten Gegner seiner einstigen Genossen geworden.

1985 war er unter Papst Johannes Paul II. vom Priesteramt suspendiert worden. Dem Vatikan war Cardenal zu politisch. Papst Franziskus hob im vergangenen Jahr die Sanktionen gegen ihn auf.

"Ich versuche, nach der Botschaft des Evangeliums zu leben", sagte er einmal. "Es ist eine politische Botschaft: Die Welt verändern und verbessern nach 100.000 Jahren der Ungleichheit."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nicaragua: Nach Protesten gegen "Demonstranten in Haft" - noch mehr hinter Gittern

Nicaragua: Erste Erfolge bei Friedensdialog

Nicaragua: Kundgebungen für und gegen Ortega