Eilmeldung
This content is not available in your region

Mit Mut im Sattel - der Mädchen-Fahrradclub von Karatschi

euronews_icons_loading
Mit Mut im Sattel - der Mädchen-Fahrradclub von Karatschi
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem Bericht von Human Rights Watch aus dem Jahr 2018 gehen von den rund 80 Millionen Kindern in Pakistan fast 23 Millionen nicht zur Schule - vor allem Mädchen.

Für Frauen und Mädchen stellt bereits das Rafahren einen Verstoß gegen strenge sittliche Vorschriften dar. In Lyari, einem armen Bezirk in der pakistanischen Hafenstadt Karatschi radeln die 15-jährige Shams Un Nissa und ihre Freunde trotzdem entschlossen durch die Straßen - sie wollen ihre Zukunft selbst gestalten: "Als wir anfingen, das Radfahren zu lernen, gab es viele Probleme. Wir mussten uns viele hässliche Kommentare anhören, die Leute warfen sogar mit Steinen nach uns. Aber nach und nach sind wir selbstbewusster geworden. Jetzt sehen uns die Leute einfach als Radfahrer, es wird normal".

Der Fahrradclub für Mädchen ist eine Idee von "Lyari Girls Café", einer aus Deutchland unterstützten NGO, die Kurse für Mädchen und junge Frauen anbietet, die nicht von Zuhause weg können und die sich keine Ausbildung leisten können.

Die Organisatorin Shazia Khan sagt, dass bereits tausende junge Frauen von den Kursen profitiert haben: "Unsere 2.000 Schülerinnen haben verschiedene Kurse wie Nähen oder Kosmetik absolviert. Es gibt viele Erfolgsgeschichten, zum Beispiel von denen, die gelernt haben, wie man Henna-Tatoos macht und die dann Zuhause angefangen haben zu arbeiten."

Für viele Menschen im konservativ geprägten Pakistan sind selbstbewusst radfahrende Mädchen ein ungewohnter Anblick. Einige unterstützen das Projekt nicht. Am 8. März, dem Weltfrauentag, ist in Islamabad ein großer Frauenmarsch geplant. Erwartet werden Proteste von islamisch-radikalen Gruppen, die einen Verstoß gegen die Normen des Islam kritisieren.