Eilmeldung
This content is not available in your region

Übernimmt bald MBS die Macht? 20 Prinzen in Saudi-Arabien festgenommen

Saudi Arrests
Saudi Arrests   -   Copyright  Amr Nabil/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In Saudi-Arabien hat Kronprinz Mohammed bin Salman - auch MBS genannt - laut "Middle East Eye" bis zu 20 Prinzen festnehmen lassen, weil diese einen Putsch gegen ihn geplant haben sollen. Zunächst war von drei Prinzen die Rede, die ins Gefängnis gesteckt wurden. Agenturberichten zufolge hat Mohammed bin Salman persönlich die Haftbefehle unterschrieben. Die Festgenommenen sollen den Umsturz zusammen mit Kontakten in den USA vorbereitet haben.

Unter den Verhafteten sind offenbar der Bruder und der Neffe des 84 Jahre alten Königs Salman. Es wird auch darüber spekuliert, wie es um die Gesundheit des Herrschers steht, den der 34-jährige Kronprinz bin Salman ablösen soll.

Den Festgenommenen drohen laut «Wall Street Journal» und die «New York Times» nicht nur lange Haft, sondern möglicherweise auch die Todesstrafe.

Schon vor Jahren war Kronprinz Mohammed bin Salman gegen führende Mitglieder der Königsfamilie vorgegangen. Im Herbst 2017 ließ er mehr als 200 wichtige saudi-arabische Persönlichkeiten im Luxushotel Ritz Carlton festsetzen. Ihnen wurde Korruption vorgeworfen. Erst nach Zusagen von Geldzahlungen wurden die Männer, unter denen sich einige Mitglieder der Königsfamilie befunden hatten, wieder freigelassen. Einige kamen erst nach Monaten frei.

Kronprinz Mohammed bin Salman soll auch die Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi in der saudi-arabischen Botschaf in Istanbul 2018 angeordnet haben.