Eilmeldung
This content is not available in your region

Österreich schließt Geschäfte, Schulen und Skiorte

euronews_icons_loading
Austria Virus Outbreak
Austria Virus Outbreak   -   Copyright  Ronald Zak/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Österreich ergreift drastische Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Kanzler Sebastian Kurz hat am Freitagnachmittag auf einer Pressekonferenz in Wien angekündigt, dass Gastronomie und Handel ab Montag landesweit eingeschränkt werden.

Sebastian Kurz:"Geschäfte werden geschlossen bleiben, ich betone aber, das gilt stelbstverständlich nicht für den Lebensmittelhandel, für Apotheken, für Banken, Tierfutter, Drogerie, Post und andere Bereiche, die es zur Versorgung braucht."

Viele Geschäfte geschlossen, Restaurants und Cafés nur bis 15:00 Uhr geöffnet

Alle nicht versorgungsnotwendige Geschäfte sollen ab Montag geschlossen bleiben. Ausgenommen davon sind nach Kanzler Sebastian Kurz Lebensmittelgechäfte, Apotheken, Banken und Tankstellen sowie einige weitere Geschäfte.

Restaurants und Cafés dürfen in ganz Österreich nur bis 15:00 Uhr öffnen.

Außerdem werden Flugverbindungen nach Frankreich, Spanien und in die Schweiz eingestellt. Schulen der Oberstufe schließen ab Montag, alle anderen Klassen ab Mittwoch bis Ostern. Auch Kindergartenkinder sollen zu Hause bleiben.

"Wie in einem schlechten Film"

Die Tiroler Orte Paznauntal und St. Anton am Arlberg stehen ab sofort für eine Dauer von 14 Tagen unter Quarantäne. Die Orte liegen in der Nähe des bekannten Skiortes Ischgl. Dort hatten sich 19 Personen auf einer Aprés-Ski-Party mit dem Virus angesteckt. Infizierte Urlaubsgäste aus Hamburg hatten den Erreger an andere Gäste weitergegeben.

Der Unternehmer Günther Zangerl aus Ischgl sagt, die Situation wäre wie in einem schlechten Film. Ischgl seit praktisch über Nacht zum Coronavirus-Hotspot in Tirol geworden. Zwei Touristen aus Köln haben ihren Urlaub abgebrochen, sie sagen: _"Die Stimmung ist schlecht, deshalb reisen wir jetzt ab." _ Eine Ski-Touristin aus Berlin hofft auf eine Quarantäne-Anordnung, damit sie Urlaub verlängern kann.

Skisaison in Tirol, Salzburg und Vorarlberg vorzeitig beendet

Österreichs Bundesländer Tirol, Salzburg und Vorarlberg beenden vorzeitig die Skisaison aufgrund des Coronavirus. Tirol, wo die meisten Skigebiete liegen, hat diese Maßnahme als erstes in Kraft gesetzt - hier bleiben die Skipisten ab Sonntagabend geschlossen.