Eilmeldung
This content is not available in your region

Dax schafft kleines Tagesplus

euronews_icons_loading
Dax schafft kleines Tagesplus
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Aktienmarkt hat eine Stabilisierung versucht. Der Dax stieg im frühen Handel um 4,5 Prozent auf 9132,61 Punkte. In den vergangenen Wochen waren Erholungsversuche allerdings zumeist rasch in sich zusammengefallen.

Am Montag hatte der Leitindex wegen des neuartigen Coronavirus weitere gut fünf Prozent verloren und war zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit September 2013 eingebrochen. Damit summiert sich das Minus in dem seit etwas mehr als drei Wochen anhaltenden Corona-Crash auf fast 36 Prozent.

Der Dow Jones Index ist am Vortag um weitere 13 Prozent oder 2997 Punkte auf 20.188 Zähler gesunken. Es ist der größte Punktverlust in der Geschichte der Wall Street. Der Kursverlust seit Beginn der Corona-Krise beläuft sich inzwischen auf rund 30 Prozent.

In Asien tendieren die großen Börsen uneinheitlich, sie schwanken zwischen Gewinnen und Verlusten. Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt weiter für Unruhe bei den Anlegern.