Eilmeldung
This content is not available in your region

From Russia with love: Hilfe für Italien

euronews_icons_loading
From Russia with love: Hilfe für Italien
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Italien bekommt Krisenhilfe aus Russland – Moskau will neun Flugzeuge mit Hilfsmaterial und 100 Spezialisten des Militärs und Medizinern schicken. Die erste Iljuschin ist aus Mokau kommend bereits bei Rom gelandet.

Acht Brigaden zur Seuchenbekämfung aus Russland

Die medizinischen Teams seien mit moderner Diagnoseausrüstung und mobilen Aerosoldesinfektionsgeräten ausgerüstet. Laut russischem Verteidigungsministerium handelt es sich um virologisch erfahrene Teams. Sie seien bereits international bei der Bekämpfung von Ebola, der afrikanischen Schweinepest und Milzbrandausbrüchen eingesetzt worden.

Russland hat bisher angeblich nur 300 Infizierte

Russland selbst hat nach offiziellen Angaben vergleichsweise wenige Coronavirus-Fälle – bisher etwas über 300. Am Moskauer Stadtrand entsteht gerade im Eiltempo ein neues Krankenhaus für die Behandlung von Corona-Patienten. In dem künftigen Zentrum für Infektionskrankheiten sollen bis zu 500 Menschen behandelt werden können. Russland hatte sich wegen seiner langen Grenze zu China bereits Ende Januar abgeschottet.

Russlands misstrauisch beäugte Informationspolitik