Eilmeldung
This content is not available in your region

Bürgermeister machen ihrer Wut Luft: "Sie sind nicht Will Smith"

euronews_icons_loading
Bürgermeister machen ihrer Wut Luft: "Sie sind nicht Will Smith"
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Weil einige Italiener sich trotz der seit Wochen geltenden Ausgangssperren nicht an die Regeln halten, haben die Bürgermeister mehrerer Städte jetzt ihrer Wut Luft gemacht.

Der Präsident der Region Kampanien, Vincenzo De Luca, sagt: "Einige feiern offenbar Abschlussparties. Wir brauchen mehr Polizisten - mit Flammenwerfern." De Luca hatte schon zuvor strengere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus gefordert.

"Ich kann den Leuten nicht verbieten, aus dem Haus zu gehen, aber..."

Cateno de Luca, der Bürgermeister von Mesina, erklärt: "Ich kann den Leuten nicht verbieten, aus dem Haus zu gehen, aber ich werde ihnen verbieten, städtischen Boden zu betreten."

Die Forderung nach "mobilen Friseursalons" stößt auf absolutes Unverständnis bei Antonio Tutolo, dem Bürgermeister von Lucera.

"Sie sind nicht Will Smith"

Der Bürgermeister von Reggio Calabria, Giuseppe Falcomatà, erzählt, dass er einem Mann, der mit einem müden Hund auf der Straße immer wieder auf und ab joggte, gesagt hat: "Wir drehen hier keinen Film. Sie sind nicht Will Smith in I AM A LEGEND. Gehen Sie nach Hause."

Auf Twitter teilt der Bürgermeister auch den englischsprachigen Artikel über den Aufschrei der Politiker.

In Italien ist die Produktion auf das Allernötigste heruntergefahren worden. Denn trotz strenger Ausgangssperren stiegen die Infektionszahlen mit dem Coronavirus weiter an.

Journalist • Kirsten Ripper