Eilmeldung
This content is not available in your region

Rumänien: Militär-Krankenhaus für Covid-19-Patienten

euronews_icons_loading
Rumänien: Militär-Krankenhaus für Covid-19-Patienten
Copyright  EVN
Schriftgrösse Aa Aa

In der Nähe der rumänischen Hauptstadt Bukarest hat das Militär innerhalb von rund einer Woche ein provisorisches Krankenhaus errichtet.

Auf diese Weise können mehr Menschen, die an der Lungenkrankheit Covid-19 erkrankt sind, behandelt werden. Das Krankenhaus bietet Platz für 100 Personen.

ROTVR
Militärkrankenhaus bei BukarestROTVR

Bei einem Besuch lobte Präsident Klaus Iohannis die Arbeit der Offiziere und des medizinischen Personals - was sie geleistet hätten, sei beeindruckend: "Sie haben dieses Militärkrankenhaus in nur wenigen Tagen errichtet. Wenn diese Krise vorüber ist, werden alle Kliniken in Rumänien überprüft, wir werden sämtliche Maßnahmen ergreifen, um die Krankenhäuser mit den notwendigen medizinischen Geräten auszustatten."

Unterdessen werden Tausende, die alleine und isoliert in ihren Häusern leben, von Freiwilligen mit Lebensmitteln versorgt.

In Rumänien sind aktuell mehr als 1.600 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 43 Menschen sind an der Krankheit gestorben.