Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Lage in New York verschärft sich: 731 Tote in 24 Stunden

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Tom Cheeseman
Tom Cheeseman   -   Copyright  John Minchillo/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

In den USA verschlimmert sich die Corona-Pandemie: allein in New York sind innerhalb der vergangenen 24 Stunden 731 Menschen, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert hatten, gestorben. Das hat Gouvernor Andrew Cuomo bekannt gegeben.

In den USA hat es etwa 5.500 Tote gegeben.

Die New Yorker Polizei ist von der Corona-Pandemie schwer betroffen. Mindestens zwölf Mitarbeiter seien bereits in Zusammenhang mit mutmaßlichen Coronavirus-Infektionen gestorben, berichteten Medien am Dienstag. Mehr als 2000 weitere Mitarbeiter seien mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert. Fast 7000 Polizeibeamte hätten sich aus den unterschiedlichsten Gründen krank gemeldet und könnten derzeit nicht zum Dienst erscheinen, das seien rund 20 Prozent der uniformierten Einsatzkräfte des NYPD.