EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

UN-Generalsekretär Guterres: "Wir sind Ihnen alle dankbar"

UN-Generalsekretär Guterres: "Wir sind Ihnen alle dankbar"
Copyright AP
Copyright AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

UN-Generalsekretär Guterres sagt zum Weltgesundheitstag "Danke" an alle Pflegekräfte, die während der Corona-Pandemie weltweit im Einsatz sind

WERBUNG

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat sich zum Weltgesundheitstag dankbar gegenüber allen Pflegekräften gezeigt, die während der Corona-Pandemie weltweit im Einsatz sind:

Der diesjährige Weltgesundheitstag fällt für uns in eine sehr schwierige Zeit.

Meine Botschaft heute gilt allen, die im Gesundheitswesen arbeiten: Den Krankenpflegekräften, Hebammen, Technikern, Sanitätern, Apothekern, Ärzten, Fahrern, Reinigungskräften, Verwaltungsangestellten und vielen anderen, die rund um die Uhr arbeiten, um für unsere Gesundheit zu sorgen.

Wir sind Ihnen allen mehr denn je dankbar, weil Sie unter Einsatz all Ihrer Kräfte arbeiten, um die extremen Auswirkungen dieser Pandemie zu mindern.
Antonio Guterres
UN-Generalsekretär
USUNTV

Die Corona-Pandemie sorgt weltweit für erhebliche Einschränkungen. So ist Singapurs normalerweise sehr belebter Geschäftsbezirk derzeit fast menschenleer.

In der indischen Metropole Mumbai herrscht unter Slum-Bewohnern große Angst, sich mit dem Erreger anzustecken. In den von vielen Menschen bewohnten Vierteln wurden in den vergangenen Tagen massig Fälle bestätigt.

AFP
Taiwan: Menschen wollen für Italien spendenAFP

Im Inselstaat Taiwan ist die Hilfsbereitschaft gegenüber Italien, wo weltweit die meisten Menschen gestorben sind, sehr groß. Einwohner stehen Schlange, um eine Spende für den Kampf gegen das Coronavirus an Italien zu leisten zu können.

In vielen US-Staaten sind zuvor errichtete Drive-Through-Kliniken geschlossen. Der Grund: Die Stationen, in denen sich Bürger hätten testen lassen können, haben keine Testskits erhalten.

In Washington D.C., Virginia oder Maryland gibt es beispielsweise mehr als 20 Drive-Through-Checkpoint.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

UN feiern 75. Jahrestag virtuell: "Neuen Kalten Krieg vermeiden"

Coronavirus in Deutschland: "Von einer Entspannung kann noch nicht ausgegangen werden"

UN-Menschenrechtsbüro: möglicherweise Kriegsverbrechen auf beiden Seiten bei Gaza-Geiselbefreiung