Eilmeldung
This content is not available in your region

Papst betet für Wissenschaftler und Politiker

euronews_icons_loading
Papst betet für Wissenschaftler und Politiker
Copyright  Vatican News
Schriftgrösse Aa Aa

Papst Franziskus hat in seiner Frühmesse am Ostermontag in einem speziellen Gebet denjenigen Menschen gedacht, die daran arbeiten, einen Weg aus der Corona-Pandemie zu finden.

In der Santa Marta-Kapelle in Rom sagte er:

Lasst uns für die Wissenschaftler und die Politiker beten. Denn sie arbeiten an einer Lösung, um einen Ausweg aus dieser Zeit zu finden. Die Zeit nach der Pandemie, das 'danach', es hat bereits begonnen: Lasst uns beten, dass sie den richtigen Weg einschlagen, immer im Sinne des Volkes.
Papst Franziskus

Am Ostersonntag hatte der Papst im fast leeren Petersdom den Segen "Urbi et Orbi" gespendet und zu weltweit mehr Solidarität aufgerufen.

Die Zeremonie wurde weltweit im Internet gezeigt. Pilger durften in Rom wegen der Gesundheitskrise nicht teilnehmen.

Der Pontifex feiert üblicherweise mit Zehntausenden Gläubigen aus aller Welt auf einem mit Blumen geschmückten Petersplatz die Ostermesse. Dabei steht das Gedenken an die Auferstehung von Jesus Christus im Zentrum.