Eilmeldung
This content is not available in your region

Großbritannien will Impfstoff-Taskforce

euronews_icons_loading
Großbritannien will Impfstoff-Taskforce
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien ist die Zahl der Todesopfer infolge der Lungenkrankheit Covid-19 auf über 14.500 gestiegen. Innerhalb eines Tages wurden 847 neue Todesfälle in Krankenhäusern gemeldet. Im Land sind aktuell fast 110.000 Infektionen bestätigt.

Unterdessen will man eine Impfstoff-Taskforce einrichten: Demzufolge wollen Experten aus Regierung, Industrie und Wissenschaft die Suche nach einem Gegenmittel beschleunigen.

In Italien wurden innerhalb von 24 Stunden mehr als 570 neue Todesfälle gemeldet. Damit stieg die Zahl der an der Lungenkrankheit gestorbenen Menschen auf 2.745.

Die Sperrzonen werden wiederkommen, denn sie sind eine wichtige und effektive Maßnahme. Vor allem, wenn Italien seine Grenzen wieder aufmacht. Doch auch dann werden wir weiterhin strenge Regeln bezüglich sozialer Distanzierung einhalten müssen.
Giovanni Rezza
Mediziner

Im Land wurden fast 3.500 weitere Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Mehr als 42.700 Patienten sind wieder genesen.

In Frankreich sind bislang mehr als 147.000 Menschen mit Covid-19 infiziert. Insgesamt erlagen 18.681 Personen der Lungenkrankheit.

Derweil hat man sich in Paris von Behauptungen seitens der US-amerikanischen Regierung distanziert, Covid-19 stamme aus einem Labor in Wuhan. Das Büro von Präsident Macron teilte mit, dass es keinen Beweis dafür gebe.

Trotz weitreichender Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sind nach Daten von US-Forschern weltweit mittlerweile mehr als 150.000 Menschen an der Lungenkrankheit gestorben.

Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen liegt nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität bei mehr als 2,2 Millionen.