Eilmeldung
This content is not available in your region

Federer will Zusammenschluss von ATP und WTA

Federer will Zusammenschluss von ATP und WTA
Copyright  RODGER BOSCH/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Roger Federer hat sich für einen Zusammenschluss der beiden Tennisverbände ATP und WTA ausgesprochen. Die ATP lenkt den Profispielbetrieb der Männer, die WTA jenen der Damen.

Unterschiede verwirren Tennisfreunde

Federer betonte, der Tennissport könne mit zwei geschwächten Verbänden aus der Coronavirus-Zwangspause zurückkommen oder mit einem gestärkten. Die vielen Unterschiede zwischen ATP und WTA seien für die Anhänger der Sportart verwirrend, so der Schweizer und nannte unter anderem die verschiedenen Berechnungsarten der Weltranglisten sowie die unterschiedlichen Turnierklassen. Ein Zusammenschluss der beiden Verbände hätte sich wohl schon längst vollziehen sollen, aber vielleicht sei es jetzt wirklich an der Zeit, betonte Federer. Die ATP wurde 1972 und die WTA ein Jahr später gegründet.