Eilmeldung
This content is not available in your region

2020: Schlechtes Jahr für Festivals

euronews_icons_loading
2020: Schlechtes Jahr für Festivals
Copyright  AP Photo/Christian Palma
Schriftgrösse Aa Aa

Der Sommer 2020 in Europa - er wird anders sein als sonst. Musikfestivals, wie das Wacken Open Air, fallen wegen des Coronavirus aus. In Pamplona gibt es dieses Jahr kein Stiertreiben. Das Münchner Oktoberfest in München fällt ins Wasser, ebenso wie das größte Kulturfestival der Welt, "The Fringe" in Edinburgh.

Für die Macher des Fringe-Festivals bedeutet das ein Verlust in Millionenhöhe:

Das reißt ein Loch von etwa 1,5 Millionen Pfund in unser Budget. Denn eine Absage des diesjährigen Fringe-Festivals bedeutet für uns, sicherzustellen, dass alle Künstler und alle Unternehmen, die sich angemeldet hatten, zu 100 Prozent entschädigt werden. Das wird die Stadt Edinburgh wahrscheinlich rund 200 Millionen pro Jahr kosten.
Shona McCarthy
Geschäftsführerin, Fringe Festival
Euronews
Shona McCarthy, Geschäftsführerin Fringe FestivalEuronews

Auch das Boom-Festival im portugiesischen Idanha-a-Nova zieht ein internationales Publikum an. 40.000 Menschen aus über 170 Ländern hatten bereits Karten für dieses Jahr - doch nun wurde das im Zwei-Jahresrhythmus stattfindende Event auf 2021 verschoben. Für die Region ist das ein Problem:

Das Boom im Jahr 2018 bescherte dem Land Portugal einen Gewinn von 56 Millionen Euro. Die Region Idanha-a-Nova machte ein Plus von rund 2,5 Millionen, der Bezirk Castelo Branco von etwa 1,4 Millionen Euro. Wir können schon jetzt feststellen, dass die Verschiebung des Festivals große Auswirkung auf die Wirtschaft in dieser Region haben wird.
Artur Mendes
Festival-Organisation, Boom

Festivals. die ohne Sponsoren auskommen und in erster Linie vom Ticketverkauf überleben, trifft eine Absage natürlich besonders hart. So, wie das Jazzfestival in der französischen Kleinstadt Vienne. Finanziell ist die Situation so dramatisch, dass man sich gezwungen sah, alle Mitarbeiter zu entlassen.

Im Wesentlichen ist "Jazz à Vienne" nur dieses Festival. Wir haben zwar noch ein Saisonprogramm, aber der Haushalt wird nur mit diesem Festival ausgeglichen. Wenn also eine Ausgabe ausfällt, sind das keine guten Aussichten für die Bilanz des Festivals.
Benjamin Tanguy
Künstlerischer Leiter, Jazz à Vienne

Die Festivalorganisationen blicken bereits nach vorne - denn die Vorbereitungen für die nächste Ausgabe 2021 haben schon begonnen.