Eilmeldung
This content is not available in your region

Bringt Hertha-Star Kalou (34) mit Skandal-Video Bundesliga zu Fall?

Virus Outbreak Soccer Kalou Video
Virus Outbreak Soccer Kalou Video   -   Copyright  Michael Sohn/The Associated Press
Schriftgrösse Aa Aa

Hertha-Star Salomon Kalou hat mit einem Facebook-Live für einen enormen Aufruhr gesorgt.

Der Bundesliga-Stürmer ist inzwischen von seinem Club suspendiert worden und hat sich entschuldigt. Doch wenige Tage bevor über die mögliche Wiederaufnahme der Bundesliga-Saison entschieden werden soll, kommt es nicht gut, dass Kalou ein Video verbreitet (siehe unten), in dem eindeutig gegen die Abstandsregeln zur Eindämmung des Coronavirus verstoßen wird.

Kalou kommt auf dem Video in ein Büro, in dem er mehrere Personen per Handschlag begrüßt. Offenbar zeigt er auch, wie sich ein Mitspieler einem Coronatest unterzieht.

Inzwischen hat der 34-Jährige erklärt: "Es tut mir leid, wenn ich mit meinem Verhalten den Eindruck erweckt habe, dass ich Corona nicht ernst nehme. Ich habe nicht wirklich nachgedacht und mich darüber gefreut, dass unsere Tests alle negativ waren."

Hertha-Manager Michael Preetz - der zuletzt nach dem Abgang von Jürgen Klinsmann Schlagzeilen gemacht hatte - schrieb in einer Mitteilung des Clubs: "Salomon Kalou hat mit seinem Video nicht nur Hertha BSC einen großen Schaden zugefügt, sondern vor allem in der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs und die Rolle des Profifußballs den Eindruck erweckt, dass einzelne Spieler das Thema Corona nicht ernst nehmen. Ich möchte aber ausdrücklich betonen, dass wir alle Beteiligten intensiv auf die Hygiene- und Abstandsregeln hingewiesen haben und auf deren konsequente Einhaltung achten."

Im Internet wird viel über das Video diskutiert.

....

.

...