Nach 2 Monaten sagt Jürgen Klinsmann Hertha BSC bye-bye

Glücklos bei Hertha: Fußball-Trainer Jürgen Klinsmann
Glücklos bei Hertha: Fußball-Trainer Jürgen Klinsmann Copyright APMichael Sohn
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Kurze Zeit nach seinem Antritt in Berlin erklärt der Ex-Nationalcoach, dass er die Hertha wieder verlässt.

WERBUNG

Jügen Klinsmann hat auf Facebook erklärt, dass er den Berliner Club, den er seit Ende November trainiert hatte, schon wieder verlässt. Hertha bestätigte den Schritt.

Der Ex-Nationalcoach dankte Spielern, Fans, Mitarbeitern und Unterstützern. Aber er schrieb auch: "Als Cheftrainer benötige ich allerdings für diese Aufgabe, die noch nicht erledigt ist, auch das Vertrauen der handelnden Personen. Gerade im Abstiegskampf sind Einheit, Zusammenhalt und Konzentration auf das Wesentliche die wichtigsten Elemente. Sind die nicht garantiert, kann ich mein Potenzial als Trainer nicht ausschöpfen und kann meiner Verantwortung somit auch nicht gerecht werden."

Laut BILD hat sich Klinsmann am Dienstag vor dem Training von der Hertha-Mannschaft verabschiedet. Der 55-Jährige hatte den Posten bei den Berlinern am 27. November übernommen und sollte bis zum Saisonende Cheftrainer bleiben. Er war zuvor als Aufsichtsrat bei Hertha eingestiegen und wollte später wieder in dieses Amt zurückkehren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bringt Hertha-Star Kalou (34) mit Skandal-Video Bundesliga zu Fall?

Xhaka (27) nach Berlin? Klinsmann lässt Katze nicht aus dem Sack

Neuer Hertha-Trainer: Jürgen Klinsmann übernimmt bis Saisonende