Eilmeldung
This content is not available in your region

Nach 2 Monaten sagt Jürgen Klinsmann Hertha BSC bye-bye

euronews_icons_loading
Glücklos bei Hertha: Fußball-Trainer Jürgen Klinsmann
Glücklos bei Hertha: Fußball-Trainer Jürgen Klinsmann   -  
Copyright
AP - Michael Sohn
Schriftgrösse Aa Aa

Jügen Klinsmann hat auf Facebook erklärt, dass er den Berliner Club, den er seit Ende November trainiert hatte, schon wieder verlässt. Hertha bestätigte den Schritt.

Der Ex-Nationalcoach dankte Spielern, Fans, Mitarbeitern und Unterstützern. Aber er schrieb auch: "Als Cheftrainer benötige ich allerdings für diese Aufgabe, die noch nicht erledigt ist, auch das Vertrauen der handelnden Personen. Gerade im Abstiegskampf sind Einheit, Zusammenhalt und Konzentration auf das Wesentliche die wichtigsten Elemente. Sind die nicht garantiert, kann ich mein Potenzial als Trainer nicht ausschöpfen und kann meiner Verantwortung somit auch nicht gerecht werden."

Laut BILD hat sich Klinsmann am Dienstag vor dem Training von der Hertha-Mannschaft verabschiedet. Der 55-Jährige hatte den Posten bei den Berlinern am 27. November übernommen und sollte bis zum Saisonende Cheftrainer bleiben. Er war zuvor als Aufsichtsrat bei Hertha eingestiegen und wollte später wieder in dieses Amt zurückkehren.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.