Eilmeldung
This content is not available in your region

Moskau: Wegen Covid-19 keine Parade auf dem Roten Platz

euronews_icons_loading
Moskau: Wegen Covid-19 keine Parade auf dem Roten Platz
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Ministerpräsident Michail Mischustin hat zum ersten Mal seit seinem Krankenhausaufenthalt wegen einer Covid-19-Erkrankung an einer Kabinettssitzung teilgenommen

Bei der Online-Konferenz gratulierte Mischustin russischen Kriegsveteranen zum 75. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg, der in Russland am 9. Mai gefeiert wird.

Es muss alles dafür getan werden, dass die Kriegs-Veteranen gesund bleiben. Dies ist wohl eine der wichtigsten Aufgaben des Staates. Jetzt am Vorabend des Feiertages, dem Tag des Sieges, möchte ich all unseren Veteranen gratulieren und ihnen beste Gesundheit wünschen. Und natürlich gratuliere ich Ihnen zum Jahrestag des großen Sieges.
Michail Mischustin
Ministerpräsident Russland

Keine Parade auf Rotem Platz

Moskau gilt nach wie vor als das Epizentrum der Corona-Pandemie in Russland. Ab dem 12. Mai müssen die Menschen in der Hauptstadt in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften eine Masken- und Handschuhpflicht.

In der ganzen Stadt wurden Straßen und Bürgersteige mit Desinfektionsmittel besprüht. Die traditionelle Parade auf dem Roten Platz ist wegen der anhaltenden Pandemie verschoben worden.

In Moskau gibt es bislang mehr als 98.000 nachgewiesene Infektionen mit dem Coronavirus.