Eilmeldung
This content is not available in your region

Zahlreiche iranische Matrosen sterben bei Manöver-Unglück der Marine

euronews_icons_loading
Zahlreiche iranische Matrosen sterben bei Manöver-Unglück der Marine
Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Militärmanöver der iranischen Marine sind durch versehentlichen Eigenbeschuss 19 Matrosen ums Leben gekommen. 15 Soldaten seien verletzt worden, so die iranische Armee.

Die Zahl der Toten könne noch steigen, heißt es.

Das Unglück ereignete sich zwischen dem Persischen Golf und dem Golf von Oman.

Die iranische Korvette "Dschamaran" feuerte eine Rakete ab, die dann irrtümlicherweise das Hilfsschiff "Konawar" traf.

Laut der iranischen Nachrichtenagentur IRIB hatte das Hilfsschiff nicht den notwendigen Abstand eingehalten.

Daher sei es von der Rakete getroffen worden.

Die Untersuchungen laufen. Im Anschluss sollen weitere Einzelheiten bekanntgegeben werden.