EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Adoptiveltern dürfen ukrainische Babys abholen

Adoptiveltern dürfen ukrainische Babys abholen
Copyright Rahmat Gul/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Rahmat Gul/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Monatelang mussten die Eltern aus aller Welt auf diesen Moment warten. Nun ist die Quarantäne vorbei und sie dürfen ihre Adoptivkinder kennenlernen.

WERBUNG

Das lange Warten hat ein Ende. In der Ukraine hat eine erste Gruppe ausländischer Adoptiveltern Babys von ukrainischen Leihmüttern abholen können. Wegen der Viruspandemie und der deshalb geschlossenen Grenzen konnte die Übergabe monatelang nicht stattfinden. Die neuen Eltern mussten dann zuerst in Quarantäne gehen, bevor sie ihre Babys in die Arme schließen konnten.

Andrea Diaz ist aus Argentinien angereist. Sie erinnert sich:

Wir mussten in einem Zimmer bleiben, konnten noch nicht mal nach draußen gehen. Strenge Regeln, an die wir uns genau hielten. Nervosität, Frustration, Vorfreude. All die Gefühle durchlebten wir in diesen zwölf Tagen. Gottseidank gibt es ein Happy End.

Die Ukraine hat einen boomenden Adoptionsmarkt. Im Gegensatz zu anderen Staaten werden dort auch ausländische Eltern akzeptiert. Über 50 Kliniken sind daran beteiligt in einem Land, in dem wirtschaftliche Nöte viele Frauen in die Leihmutterschaft treiben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Illegale Adoption: 25.000 Euro pro Baby

Homo-Adoption in Portugal: Parlament kippt Präsidenten-Veto

Adoption im Ausland: Ein langer Weg