Eilmeldung
This content is not available in your region

Schweiz: Wer hat die Goldbarren im Zug vergessen? Bitte melden!

Symbolfoto: Goldbarren
Symbolfoto: Goldbarren   -   Copyright  Erik Stein via Pixabay
Schriftgrösse Aa Aa

In der Schweiz hat jemand mehrere Goldbarren in einem Zug liegen gelassen. Nun sucht die Staatsanwaltschaft von Luzern nach dem Besitzer.

Der Eigentümer hat fünf Jahre Zeit, um das Gold abzuholen, wie das aktuelle Kantonsblatt schreibt.

Den Behörden zufolge hat das gefundene Paket einen Wert von etwa 170.000 Euro. Das entspricht, abhängig vom Goldpreis, etwa 3,4 bis 3,8 Kilo Gold.

Das Edelmetall war bereits im Oktober 2019 in einem Waggon der Schweizerischen Bundesbahnen SBB vergessen worden. Der Zug war auf dem Weg von St. Gallen nach Luzern.

Trotz intensiver Suche sei der Besitzer bislang nicht gefunden worden, hieß es.

Weitere Quellen • Luzerner Kantonsblatt