Eilmeldung
This content is not available in your region

Vor 80 Jahren: De Gaulles Aufruf zum Widerstand gegen Nazi-Deutschland

euronews_icons_loading
Vor 80 Jahren: De Gaulles Aufruf zum Widerstand gegen Nazi-Deutschland
Copyright  Jonathan Brady/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Präsident Emmanuel Macron und der britische Thronfolger Prinz Charles haben gemeinsam an den Aufruf des Generals Charles de Gaulle in London vor genau 80 Jahren zum Widerstand gegen Nazi-Deutschland erinnert. Für die Unterstützung im Zweiten Weltkrieg zeichnete Macron Prinz Charles mit dem Orden der französischen Ehrenlegion aus.

Beide legten Kränze an der Statue De Gaulles nieder, dessen Aufruf die Geburtstunde der französischen Résistance war.

An diesem Abend wurde de Gaulle zur Stimme und zum Atem eines freien Frankreichs. Er hielt die Flamme der französischen Résistance in die Höhe, damit sich der Hoffnungsfunke über die Themse hinweg auf ganz Frankreich übertrug. Ein Mann, der das Schicksal eines erschöpften Landes von London aus und dank London in die Hand nahm.
Emmanuel Macron
französischer Präsident
Ihre Anwesenheit ist ein Zeugnis für die tiefen Bindungen unserer beider Staaten, unserer Völker sowie für unsere gemeinsame Entschlossenheit, diese besonderen Beziehungen fortzusetzen.
Prinz Charles
britischer Thronfolger

Der Aufruf De Gaulles wurde am 18. Juni 1940 in der BBC gesendet. Die UNESCO erklärte den Text 2005 zum Weltkulturerbe.

Vor dem Kurzbesuch in London nahm Macron auch an Gedenkveranstaltungen in Paris teil.

Ein historischer Moment, an den beide Seiten erinnerten. Auch wenn bei diesem Besuch der Coronavirus-bedingte Sicherheitsabstand eingehalten werden musste. Es war Macrons erste Auslandsreise seit dem Ausbruch von Sars-CoV-2.