Eilmeldung
This content is not available in your region

"Freund Heiko" lenkt nicht ein: Kein Ende der Reisewarnung für die Türkei

Deutsch-Türkisches Außenminister-Treffen in Berlin
Deutsch-Türkisches Außenminister-Treffen in Berlin   -   Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei seinem Besuch in Berlin hat der Außenminister der Türkei Mevlüt Cavusoglu zusammen mit Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy dafür geworben, dass Deutschland die Reisewarnung für sein Land aufhebt. Doch bisher ist er damit auf taube Ohren gestoßen.

Auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem Kollegen Heiko Maas sprach Mevlüt Cavusoglu von "Freund Heiko", er erklärte, man habe weitere Unterlagen hinterlassen und Deutschland werde die Lage erneut prüfen. Der türkische Außenminister verwies auch darauf, dass es bereits Flüge in die Türkei gebe und dass bereits Touristen aus Deutschland gekommen seien. Auch Familienbesuche seien möglich.

Tatsächlich sind seit Mitte Juni einige Touristen aus Deutschland in die Türkei gereist. Wegen der Reisewarnung verweigern aber viele Krankenversicherungen, die Erstattung von Kosten im Falle einer Covid-19-Erkrankung.

In der Türkei gibt es - Stand 02. Juli 2020 - insgesamt 201.098 bestätigte Coronavirus-Infektionen, 5.150 Menschen sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Die Pressekonferenz von diesem Donnerstag können sie im Player oben oder hier anschauen.