Eilmeldung
This content is not available in your region

Keine britischen Touristen: An der Algarve sind noch Betten frei

euronews_icons_loading
Keine britischen Touristen: An der Algarve sind noch Betten frei
Copyright  Armando Franca/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Hotels und Gastronomie an der portugiesischen Algarveküste leiden unter dem Wegbleiben der Touristen, vor allem aus Großbritannien. London verlangt für Reisende aus Portugal weiter zwei Wochen Quarantäne. "Wir haben aufgemacht und gleich wieder zu. Wir haben Geld investiert und auf ein gutes Jahr gehofft. Normalerweise würden jetzt hier zwischen 300 und 350 Leute sein, jetzt sind es nur höchstens 40", sagt Restaurantbesitzer Carlos Guerreiro.

Portugal hat gegen die Entscheidung Großbritanniens protestiert, aber ohne Erfolg. Die Restaurants sind noch dabei, den Schaden abzuschätzen. Barkeeper João Santos sagt: "Vier könnten mindestens noch vier Mal so viele Menschen bewirten. Und genau dann, wenn es normalerweise losgeht, nach dem Abendessen, müssen wir schließen."

Die Regierung in Lissabon hat ein Hilfsprogramm für die Algarveküste angekündigt. Die Einzelheiten sind aber noch völlig offen.