Eilmeldung
This content is not available in your region

Strandvergnügen wie im Schrebergarten: Parzellen-App in Benidorm

euronews_icons_loading
Die neu kreierten Strandparzellen von Benidorm versprechen Sicherheit
Die neu kreierten Strandparzellen von Benidorm versprechen Sicherheit   -   Copyright  AFP/screengrab
Schriftgrösse Aa Aa

Sie heißt Benidorm Beach Safety. Und die App ist laut Eigenwerbung die bequemste und schnellste Möglichkeit, in diesem untypischen Sommer einen Platz am vielleicht berühmtesten Strand der südspanischen Provinz Alicante zu bekommen.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist es seitdem 17. Juli notwendig, eine Reservierung zu haben, um ein vier mal vier Meter großes Sandstück im Zentrum des Geschehens für sich zu beanspruchen. Das Strandvergnügen im Quadrat bietet bis zu vier Sonnenanbetern Platz. Dank der App sollen Besucher vor Komplikationen und Warteschlangen bewahrt werden.

"Sehr gut organisiert"

Einheimische sind voll des Lobes. Sandra González sagte: "Ich denke, es ist sehr gut. Ich finde die Idee sehr gut, denn jetzt hat jeder ein Telefon, ein Smartphone, mit dem er Dinge buchen kann, und es ist sicher."

Studentin Aitana Molina: "Wenn wir Parzellen haben, und einen eigenen Eingang und eine eigene Parzelle, finde ich, dass es sehr gut organisiert ist. Natürlich besteht immer ein Risiko, aber die Polizei kontrolliert auch, dass man eine Maske trägt, es gibt überall Handdesinfektionsmittel, also denke ich, dass sie das sehr gut gemacht haben."

Strandleben von 9 bis 21 Uhr

Ordnung muss auch in Benidorm sein. Das Regelwerk würde auch auch einem Schrebergartenvereins alle Ehre machen: Von 9 Uhr morgens bis 21 Uhr abends werden die Strände Levante und Poniente in insgesamt 12 Sektoren aufgeteilt.

Dann gibt es noch drei Unterkategorien: für die gesamte Öffentlichkeit, für die über 70-Jährigen und für Hängematten-Liebhaber.

"Europas sicherste Strände"

Der Benutzer muss nur seinen QR-Code am Eingang vorzeigen. Dann steht dem Weg zur ganz persönlichen Parzelle nichts mehr entgegen. Der Tourismusverband Benidorm spart auch nicht mit Eigenlob. Durch die App verfüge der Traditionsort über Europas sicherste Strände, heißt es.

Bei einem Selbstversuch an diesem Donnerstagabend gab es für den ganzen Freitag übrigens keine freien Parzellen mehr. Schöne, neue Urlaubswelt?